Handwerker in Branchenbüchern finden

Einen passenden Handwerker zu finden gelingt am besten mit der Hilfe von Branchenbüchern, denn hier ist meist eine gute Auswahl von mehreren Anbietern aus der gewünschten Region aufgelistet. Branchenbücher sind mittlerweile längst nicht mehr nur in der gedruckten Version erhältlich, sondern können auch online aufgerufen werden.

Sind Online-Portale dem klassischen Telefonbuch überlegen?

Die gedruckten Branchenbücher sind zwar meist kostenlos erhältlich, trotzdem nutzen immer mehr Auftraggeber Online-Portale, um einen passenden Heimwerker für die anstehenden Arbeiten zu finden. Es gibt gute Gründe, ein Online-Branchenverzeichnis zu bevorzugen: Bei einigen Portalen sind beispielsweise Bewertungen anderer Kunden verfügbar, so dass gezielt ein Handwerker mit guten Bewertungen ausgewählt werden kann. Bei anderen Anbietern können die Nutzer ihren individuellen Auftrag eingeben und erhalten dann direkte Angebote unterschiedlicher Handwerker. Generell ist das Suchen mit einem Online-Verzeichnis komfortabler, weil die Suchbegriffe gezielt eingegeben werden können und nicht umständlich geblättert werden muss.

Nicht jedes Branchenverzeichnis hält, was es verspricht

Das Internet bietet eine große Auswahl verschiedener Branchenverzeichnisse. Nicht jedes davon ist für die Suche nach einem Handwerker wirklich geeignet. So muss eine positive Bewertung nicht bei jedem Portal aussagen, dass der betreffende Handwerker tatsächlich seriös ist. Unter Umständen stammen die Bewertungen auch von den Betrieben selber, oder die Handwerker werden durch bezahlte Angebote besser gelistet.

Ein weiterer Nachteil ist, dass in den meisten Online-Verzeichnissen längst nicht alle Handwerker aus der Region aufgelistet sind. Schließlich verwenden nicht alle Betriebe ihre Zeit darauf, sich bei möglichst vielen Internet-Portalen eintragen zu lassen. Grade gut gebuchte Handwerker haben dies oft nicht nötig und sind somit nur in den größten Branchenbüchern gelistet. Daher ist das Online-Telefonbuch in der Regel immer noch die beste Adresse und sollte anderen Portalen vorgezogen werden. Hier finden sich sämtliche Anbieter aus der gewünschten Region, und es sind verschiedene praktische Suchfunktionen verfügbar.

Sind in Branchenbüchern nur seriöse Handwerker aufgelistet?

Die Auflistung in einem Branchenbuch ist keine Garantie dafür, dass es sich um einen zuverlässigen und seriösen Handwerker handelt. Grade bei kleineren Portalen ist oft nicht einmal sichergestellt, dass es sich tatsächlich um einen ausgebildeten Handwerker handelt. Kunden sollten daher im Vorfeld immer selber überprüfen, ob der in Frage kommende Handwerker seriös ist. Dabei ist es in der Regel hilfreich, den Namen der Firma in eine Suchmaschine einzugeben und so zu überprüfen, ob möglicherweise andere Kunden bereits Probleme mit diesem Anbieter hatten.

Bei der Auftragsvergabe sollten die zu erledigenden Arbeiten genau definiert werden. Ein seriöser Heimwerker macht einen Kostenvoranschlag und hält Rücksprache mit dem Kunden, wenn Material- oder Arbeitskosten deutlich von den vorab kalkulierten Kosten abweichen sollten. Die Verbraucherzentrale gibt weitere wichtige Hinweise, was bei der Erteilung eines Auftrags an einen Handwerker beachtet werden sollte. Auch über ihre Rechte bezüglich Mängeln, Terminverzögerungen und anderen Problemen können sich Auftraggeber hier umfassend informieren.

Den richtigen Fachmann für die gewünschte Arbeit finden

Egal ob ein Fliesenleger, ein Zimmermann oder ein anderer Handwerker benötigt wird: Im Branchenbuch sind alle gängigen Berufsgruppen verzeichnet. Stehen mehrere Arbeiten an, so kann es möglicherweise sinnvoll sein, einen Heimwerker-Service mit sämtlichen Arbeiten zu beauftragen. Diese Dienstleister arbeiten oft mit mehreren zuverlässigen Firmen zusammen und können so unterschiedliche Arbeiten von ausgebildeten Handwerkern zu einem guten Gesamtpreis anbieten. Auch für kurzfristig erteilte Aufträge steht der Heimwerker-Service oftmals zur Verfügung.

Nicht nur einen Anbieter kontaktieren

Grade wenn es sich um einen größeren Auftrag handelt, kann sich das Vergleichen der Kosten lohnen. Daher sollten in den meisten Fällen mehrere Handwerker kontaktiert werden, bevor der Auftrag endgültig an einen davon vergeben wird. Ein Kostenvoranschlag ist in der Regel kostenlos erhältlich. Hier fällt manchmal schnell der große Preisunterschied zwischen den unterschiedlichen Betrieben auf. Neben den Kosten spielen aber natürlich auch andere Punkte eine Rolle. So führen beispielsweise nicht alle Handwerksbetriebe die gewünschten Arbeiten durch. Möchte der Kunde einen Teil der Arbeiten selber erledigen und dadurch Kosten einsparen, so sollte auch dies vor der Auftragsvergabe detailliert mit dem ausführenden Handwerksbetrieb durchgesprochen werden.