Tipps zur Heizkostenabrechnung

Hier eine kleine Tipps wie man bei den Heizkosten sparen kann.

Energieausweis

Prüfen Sie die Angaben auf dem Energieausweis.
Unter http://www.vz-nrw.de/ können sie die Angaben auf dem Energieausweis mit einem Tarifrechner vergleichen. Sie benötigen lediglich einige wenige Angaben. Mit einem Klick läßt sich dann der ungefähre Energiebedarf errechnen.

Heizkostenverteilung

Achten Sie darauf, dass die abgerechneten Flächen und der Verteilungsschlüssel richtig ausgewiesen wurden. Im Zweifelsfalle sollten Sie die Richtigkeit Ihrer Heizkostenabrechnung von einer Verbraucherzentrale prüfen lassen.

Fristen der Heizkostenabrechnung

Wenn Sie nach einem Jahreswechsel eine Betriebskostenabrechnung aus dem Vorvorjahr (z.B. in 2009 eine Betriebskostenabrechnung aus 2007) erhalten, sollten Sie aufpassen!
Grundsätzlich müssen die Betriebskostenabrechnungen innerhalb von 12 Monaten nach Ablauf des Abrechnungszeitraumes zugehen. Wenn der Vermieter das Kalenderjahr zu Grunde gelegt hat, kommen Betriebskostenabrechnungen nach dem Jahreswechsel zu spät und Nachforderungen verfallen. Guthabenansprücher bleiben allerdings erhalten.

Lesen der Heizkostenabrechnung

Worauf müssen Sie schauen und was müssen Sie bei der Heizkostenabrechnung beachten? Diese Artikel helfen Ihnen weiter: