Strom sparen mit LED-Lampen

Die Energiekosten, insbesondere die Stromkosten steigen stetig weiter.
Eine Möglichkeit, hier nicht unerheblich die Kosten zu senken, ist der Einsatz von LED-Lampen.

Die bisher verwendeten Glühlampen sind die größten Stromfresser. Der größte Teil der Energie wird in Wärme umgewandelt.
Von daher hat die EU (Europäische Union) beschlossen, dass bis zum Jahre 2010 die Glühlampen schrittweise vom Markt genommen werden und auf effiziente Leuchtmittel wie Leuchtstoff-, Halogen- oder LED-Lampen umgestiegen werden soll.

Rechenbeispiele

Kosten/ Jahr
(ohne Arbeitspreis, mittl. Strompreis 0,14 Euro/kwh
Brenndauer 4 Std. täglich)

Glühlampe 100 W 20,- Euro
Energiesparlampe 5,- Euro
LED-Lampe 2,- Euro

Was sind LED-Lampen

Eine LED (Light Emitting Diode) ist eine sog. Leuchtdiode, auch Lumineszenz-Diode genannt. Eine LED ist ein elektronisches Halbleiter-Bauelement in dem der Strom nur in einer Richtung fließen kann.
Fließt nun durch die Diode Strom in der Durchlassrichtung, so strahlt die LED je nach Halbleitermaterial abhängigen Wellenlänge Licht, Infrarotstrahlung oder Ultraviolettstrahlung ab.
Diese Eigenschaft eines ganz engen Sprektrums führte bisher dazu, dass das Licht oftmals kalt wirkte. Wirklich weißes Licht war kaum zu erzeugen und angestrahle Objekte wurden in der Farbe sehr stark verfälscht.
Daher fand der größte Einsatz eher dort statt, wo farbiges Licht, z.B. bei Ampeln benötigt wird.
Mittlerweile ist die Technik sehr weit voran geschritten und es sind leistungsstarke LED-Lampen auf dem Markt, die nahezu weißes Licht abstrahlen.
Dadurch, dass in den LED-Lampen nahezu keine Wärme abgegeben wird, haben LED-Lampen eine sehr hohe Lebenserwartung. Man rechnet hier mit bis zu 30.000 Stunden.

Was spricht für LED-Lampen

Bei Energiesparlampen im Sprachgebrauch handelt es sich zumeist um kleine Leuchtstofflampen. Natürlich sind LED-Lampen auch Energiesparlampen…
Leuchtstofflampen haben den Nachteil, dass sie erst warm laufen müssen. D.h. das volle Licht steht erst nach einer gewissen Zeitspanne zur Verfügung.
Für Räume, die nur kurz betreten werden, Flurbeleuchtung oder Treppenhausbeleuchtung, sind Leuchtstofflampen ungeeignet.
Bei LED-Lampen steht das volle Licht unmittelbar zur Verfügung. Das Einsparungspotential von LED-Lampen zu Leuchtstofflampen beträgt hier noch einmal ca. 50%.
Gerade bei Aussenbeleuchtungen oder Lampen die lange in Betreib sind, spielen LED-Lampen ihre Vorteile voll aus und senken die Stromkosten noch einmal erheblich.

Weitere Informationen auf www.strom-magazin.de

Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • Hohe Lichtausbeute bei geringstem Verbrauch
  • Lange Lebensdauer
  • Unmittelbar volle Lichtleistung

Nachteile

  • -Noch hoher Preis für leistungsstarke LED-Lampen mit weißem Licht