Energiespartipps

Die Kosten für Strom und das Heizen nehmen bei den Energiekosten den größten Posten ein. Daher ist hier der bewußte und sparsame Umgang mit der Energie besonders effektiv.

  • Eine um 1 Grad Celsius niedrigere Heiztemperatur spart durchschnittlich 5 Prozent der Energie!
    Regulieren Sie die Raumtemperatur entsprechend den Tageszeiten und Außentemperaturen. Nachts kann die Raumtemperatur ruhig um bis zu 5 Grad Celsius gesenkt werden. Tagsüber können einzelne Räume kühler sein. Insbesondere im Badezimmer braucht es nur morgends und abends wärmer zu sein. Jedoch sollten Sie auch darauf achten, dass die Raumtemperaturen nicht dauerhaft zu niedrig sind, da auf diese Weise die Wände durch Kondensation feucht werden können und somit die Schimmelgefahr steigt.
  • Achten Sie auf dichte Fenster und Türen!
  • Schließen Sie beim Heizen alle Fenster und führen gelegentlich bei abgestellter Heizung eine Stoßlüftung durch.
  • Verwenden Sie Energiesparlampen!
  • Heute sind in nahezu jedem Haushalt Computer, Netzteile, Stereoanlagen usw. anzutreffen. Leider werden diese Geräte zumeist im StandBy-Betrieb betrieben und selbst wenn diese ausgeschaltet sind, verbrauchen sie noch Strom.
    Ein Computer, selbst wenn er ausgeschaltet ist, verbraucht noch ca. 60W! Ein kleiner Radiowecker mit ca. 5W kostet im Jahr z.Zt. ca. 20,- Euro. Ein Antennenverstärker zieht im Jahr ca. 170 kW!
    Ein Computer mit Peripheriegeräten, der durchgehend läuft, zieht im Jahr ca. 2.500 kW!
  • Schließen Sie TV, Stereoanlage, Computer, Drucker usw. an eine abschaltbare Steckdosenleiste an und trennen Sie alle nichtbenötigten Geräte vom Netz!
  • Achten Sie bei Neukauf wie Tiefkühltruhen auf möglichst sparsamen Verbrauch!
  • Auch Netzteile, die ohne Geräte am Netz angeschlossen sind, verbrauchen Strom!
    Lösen Sie alle Netz- oder Ladegeräte vom Netz, wenn Sie diese nicht benötigen!
  • Ihr lokaler Stromanbieter bietet garantiert kostenlos Verbrauchsmessgeräte zum Verleih an. Prüfen Sie Ihre Verbraucher und errechnen Sie, was Ihre einzelnen Eletrogeräte (auch im StandBy-Betrieb) kosten.

Mit einem sinnvollen Umgang der Heizung und der Stromverbraucher lassen sich im Jahr gut 10 – 15% der Strom-, Gas-, oder Ölkosten einsparen!

Weitere Seiten zum Thema Energiespartipps: