Arbeitsschutz für Heimwerker

Sicherheit sollte auch für Heimwerker an erster Stelle stehen.

Arbeitsschutz ist in Unternehmen selbstverständlich. Denn wer gegen die gesetzlichen Bestimmungen verstößt, riskiert im Fall eines Arbeitsunfalls den Verlust des Versicherungsschutzes. Im Heimwerkerbereich gibt es keine solchen Gesetze oder Vorschriften. Jeder Heimwerker muss die Gefährdung, die von einer bestimmten Arbeit oder der Benutzung eines Werkzeugs ausgeht, selbst beurteilen. Fehleinschätzungen oder Nachlässigkeiten können schwere Verletzungen nach sich ziehen. Beim Arbeitsschutz ist das Tragen von Schutzausrüstung der wichtigste Aspekt. Dabei spielt die eigene Einstellung eine entscheidende Rolle. Sätze wie „bis ich die Schutzbrille geholt habe, ist das Teil schon abgeflext“ hatte jeder Heimwerker bestimmt schon mal im Sinn.

Schutzausrüstung zu tragen, sollte selbstverständlich sein

Auf der Arbeit Schutzkleidung zu tragen, ist selbstverständlich, weil es dazu Vorschriften gibt

Bei vielen Werkzeugen gehören Schutzbrille, Gehörschutz oder Handschuhe zum Lieferumfang. Wer noch weitere Schutzausrüstung braucht, kann auf ein umfangreiches Angebot im Werkzeughandel zugreifen oder die Arbeitsschutzausrüstung online bestellen (www.engelbert-strauss.de). Eine Schutzbrille kostet nur ein paar Euro, sie zu tragen kann das wertvolle Augenlicht schützen. Denn beim Abflexen einer Schraube, um beim eingangs erwähnten Beispiel zu bleiben, kann sich sehr leicht ein kleiner Span verirren, der sich dann im Auge wiederfindet und dort irreparablen Schaden anrichten kann. Wer nur einen Augenblick ernsthaft darüber nachdenkt, was schlimmstenfalls passieren kann, nimmt sich die 30 Sekunden Zeit, um die Schutzbrille zu holen und aufzusetzen. Denn länger dauert das in den meisten Fällen nicht.

Arbeitsschutzkleidung ist kein Muss – aber praktisch und sinnvoll

Derbe Jeans machen ganz schön was mit, sind strapazierfähig und langlebig. Häufig tragen Heimwerker ihre ausrangierten Jeans als Arbeitshosen. Diese sind in der Regel jedoch relativ eng geschnitten und bieten kaum Möglichkeiten, Werkzeug unterzubringen. Wen das nicht weiter stört, der hat so eine kostengünstige und robuste Arbeitshose. Besser ist allerdings eine richtige Arbeitshose mit vielen verschiedenen Taschen, um das ganze Werkzeug zu verstauen. Das verringert übrigens auch die Unfallgefahr. Denn das Werkzeug ist sicher verwahrt, kann niemandem auf den Kopf fallen, wenn Sie auf der Leiter stehen. Außerdem kann auch niemand darüber stolpern, weil überall auf dem Boden Werkzeug herumliegt. Auch ein Blaumann ist eine gute Alternative. Er ist bequem, robust und bietet ordentlich Platz.

Die persönliche Schutzausrüstung

Sicherheitsschuhe können bei kleinen Unachtsamkeiten unangenehme Verletzungen vermeiden.

Die Schutzausrüstung, die Sie üblicherweise verwenden, sollte ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Im Arbeitsleben gibt es die sogenannte persönliche Schutzausrüstung (siehe www.arbeitsschutzgesetz.org), die gesetzlich vorgeschrieben ist und lebensrettend sein kann. Sie kann am effektivsten schützen. Arbeitsschutzhelm, Ohrschützer oder Atemschutzmaske sollten perfekt sitzen, damit sie ihre Wirkung nicht verfehlen und wirklich effektiv schützen. Auch Sicherheitsschuhe sollten im Heimwerkerkeller zur Standardausrüstung gehören. Schnell ist durch eine kleine Unachtsamkeit ein Unfall passiert. Um die Auswahl der Ohrstöpsel (Testbericht auf test.de) zu erleichtern, gibt es von der Stiftung Warentest eine kleinen Ratgeber.

 

Schutzbrillen für Brillenträger

Für viele Brillenträger ist es oft hinderlich, die normale Brille gegen eine Schutzbrille auszutauschen. Viele sehen dann nicht mehr so genau und verzichten dadurch eher auf den Gebrauch der Schutzausrüstung. Schließlich schützt die Brille mit Sehschärfe das Auge auch. Geht diese allerdings zu Bruch, kostet das gleich ein paar hundert Euro. Die Schutzbrille aus Plastik kostet um die fünf Euro. Dabei gibt es Modelle, die extra für Brillenträger gemacht sind. Diese sogenannte Überbrille lässt sich über der eigenen Korrekturbrille tragen.

Woraus besteht nun eine einfache Schutzausrüstung?

Eine einfache Schutzausrüstung besteht aus:

  • Arbeitsschutzbrille
  • Arbeitshandschuhen
  • Gehörschutz
  • Atemschutz
  • Arbeitsschuhen

Diese Grundausrüstung ist in jedem Baumarkt oder einem entsprechenden Onlineshop für Heimwerker erhältlich.

Pixabay © succo (CC0 Creative Commons)

Pixabay © Aintschie (CC0 Creative Commons)

Pixabay © succo (CC0 Creative Commons)